Seminare & Weiterbildung

Familienaufstellen à la Gestalt

Inhalt des Seminars ist das Aufstellen von Familien á la Gestalt.

Hellinger hat das Familien aufstellen zu einer ausgefeilten Methode entwickelt und populär gemacht – allerdings um den Preis einer konservativ-autoritären Einfärbung – und ihm schon fast den Charakter einer „Heilslehre“ gegeben. Das Auffinden/Aufdecken von Familienstrukturen, von (unbewussten) Aufträgen und Botschaften, von unabgelösten Verantwortungen usw. ist gleichwohl wertvoll. Aufstellungsformen wie Skulpturierungen, Rollenspiele, Arbeit mit stellvertretenden Objekten („leerer Stuhl“) gehören schon lange – zum Teil in der Tradition des Psychodramas - zum Methodenrepertoire der Gestalttherapie.

Bereichernd erlebe ich im Familien Aufstellen u.a. die Eigendynamik der Stellvertreter, die Suche nach guten Lösungen und deren ritualhaften Vollzug. Vor dem Hintergrund des Menschenbildes der Gestalt verbietet es sich jedoch, leiterzentriert Botschaften und Sinnsätze vorzugeben.

Wichtig und die Autonomie der Einzelnen und der Gruppe fördernd ist vielmehr, solche emotional bedeutsamen Lösungen im intersubjektiven Geschehen mit dem Aufstellenden herauszufinden. Ebenso wichtig ist es mir, zusätzlich das Potenzial der Gruppe (Feed back, sharing, gemeinsame Analyse) für den vertieften Verstehensprozess zu nutzen.

Familienaufstellungen

Schließlich wird das Aufstellen nicht einen längerfristigen Prozess der Arbeit an sich selbst erübrigen. Es ist kein Wundermittel. Zum richtigen Zeitpunkt genutzt kann das Familienaufstellen jedoch wichtige Impulse für die Gestaltung des eigenen Lebenswegs setzen oder bisher gemachte Erfahrungen konzentrieren und verdichten.

Anmeldung